Genuss- und Familienblog

Meinungen und Artikel über Familie, Erziehung und Genuss

Würde Ihr Kind profitieren, wenn mehr Männer unterrichten würden?

Glauben Sie, dass Ihr Kind davon profitieren könnte, wenn dort ein höherer Anteil männlicher Lehrer unterrichten würde? Immerhin finden sich an Grundschulen mittlerweile beinahe ausschließlich Lehrerinnen. Uns interessiert, was Sie von dieser Entwicklung halten.

 

Kaum männliche Lehrer in Grundschulen

 

67 Prozent der vollzeit- und teilzeitbeschäftigten Lehrkräfte waren im Schuljahr 2003/2004 weiblich – das geht aus dem „Gender Datenreport“ des Bundesfamilienministeriums hervor.

Beim Blick in die Grundschulen wird noch klarer, dass der Lehrberuf zunehmend zu einer rein weiblichen Tätigkeit wird: Dort sind 85,5 Prozent der Lehrer weiblich, ihre männlichen Kollegen machen nur 14,2 Prozent aus.

Viele Experten halten das für problematisch – vor allem in Bezug auf die Jungen. Statistisch betrachtet werden deren Noten seit Jahren schlechter.

Könnte eine der Ursachen hierfür darin liegen, dass Lehrerinnen sich leichter tun, den Mädchen Wissen zu vermitteln? Alleine schon deswegen, weil deren Verhaltensweisen ihnen vertraut sind – im Gegensatz zu denen der Jungen, deren manchmal etwas wildes Gebaren von weiblichen Lehrkäften nur zu oft als „ungezogen“ und „rauffreudig“ getadelt wird?

Hinzu kommt: Gerade Jungen, die bei ihrer alleinerziehenden Mutter aufwachsen, sind oftmals so gut wie ausschließlich von Frauen umgeben. Gibt es aber weder einen Vater noch ein männliches Vorbild, wie beispielsweise eben einen Lehrer, so fällt es ihnen schwer, ein gesundes Männerbild sowie ein entsprechendes Verhalten zu entwickeln.

 

Würden Sie es begrüßen, wenn mehr männliche Lehrer in Grundschulen unterrichten würden?

 

Egal, ob Sie Eltern eines Jungen oder eines Mädchens sind – uns interessiert Ihre Meinung zu diesem viel diskutierten Thema: Glauben Sie, dass Ihr Kind davon profitieren könnte, wenn mehr Männer in der Grundschule unterrichten würden? Oder hängt der Schulerfolg nicht viel stärker von den Qualitäten des Lehrers ab als von seinem Geschlecht?

 

Ursprünglich veröffentlicht:

http://www.eltern.de/schulkind/

Schlagwörter: ,